Umstieg auf die E-Zigarette

Frank berichtet vom seinem Umstieg auf´s Dampfen (PLZ: 47249)
Vor 6 Monaten bin ich über meine Schwester auf die E-Zigarette gestoßen. Ich habe mittelstarke Zigaretten geraucht und durchschnittlich bis zu 40 Zigaretten am Tag.
Bei dem ersten Zug an der E-Zigarette fing ich an zu Husten, da meine Lunge diese Art von Rauch gar nicht gewohnt war. Ein paar Mal gezogen und schon konnte man den Geschmack der elektrischen Zigarette genießen. Gesagt, getan, es musste eine eigene E-Zigarette her.

Gleich bestellte ich mir Liquid mit ein paar verschiedenen Geschmacksrichtungen und Nikotingehalten. Anfangs dampfte ich nebenher und rauchte trotzdem weiter, bis ich beschloss, das Rauchen komplett aufzugeben und auf die E-Zigarette umzusteigen. Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass es mir leicht fiel komplett auf die Zigaretten zu verzichten, aber bereits nach 2-3 Tagen gewöhnte man sich daran und hatte durch den Nikotingehalt keinerlei Entzugserscheinungen.

Der Umstieg auf´s Dampfen: „Alles riecht ganz anders“

Circa eine Woche nach der Umstellung, stellte ich ganz neue Gerüche fest. Dementsprechend auch die Möbel zuhause, die furchtbar nach Zigarettenrauch stanken. Auch die Ausdauer ist erheblich angestiegen und meine Geschmacksknospen leisteten auch wieder volle Leistung. Ich war und bin überglücklich über diese Entscheidung.

Im Urlaub mit der E-Zigarette

Praxistest: Dampfen im Urlaub © istock.com/baona

Der erste richtige Praxistest war im Oktober als ich mit der ganzen Familie in den Urlaub flog. Am Flughafen und im Flugzeug konnte ich immer mal wieder an meiner E-Zigarette ziehen und hatte dadurch in keinster Weise das Gefühl, mir würde es an etwas fehlen. Man sollte dies natürlich nicht zu auffällig betreiben, aber selbst die Leute die uns (mittlerweile ist meine ganze Familie auf die E-Zigarette umgestiegen) sahen, schauten eher neugierig, als ärgerlich.
Nach diesem Urlaub, waren wir umso begeisterter von der E-Zigarette. Überall!! dampften wir, kein Mensch beschwerte sich.

Ich stehe zu 100% hinter der elektrischen Zigarette und bin davon begeistert.

Man genießt alle Vorteile, die man beim Aufhören des Rauchens hat. Ich stinke nicht mehr nach Rauch, bin sportlich wesentlich effektiver, habe morgens keine Kreislaufprobleme mehr, die ich vorher nach der ersten Zigarette hatte, ich schmecke das Essen wesentlich intensiver und der positive Nebeneffekt: Ich spare einen Haufen Geld.

Ein 10ml Liquid-Fläschchen kostet zwischen 4,50-6,95€ und ist vergleichbar mit einer Stange Zigaretten (Anmerkung der Redaktion: eher 3-5 Schachteln bei der heutigen Geräteleistung ;)). Es gibt so viele Geschmacksrichtungen, das für jeden was dabei ist.
Ich bevorzuge Liquid mit Fruchtgeschmack. Am besten sind die Liquids der Firma Happy Liquid, Joyetech und SC. Diese Liquids bestelle ich immer Online bei Mr. Smoke. Bei Mr. Smoke bestelle ich auch meine Verdampfer und Verdampferköpfe von der Firma Aspire. Dazu benutze ich einen Akku von der Firma Vision.

Das Einzige was mich ärgert ist, dass ich nicht viel früher damit begonnen habe, denn ich hätte mir einige Krankheiten, Geld und Gestank ersparen können.