Mr-Smoke
E-Zigaretten & Zubehör für elektrische Zigaretten
Ausgezeichnet für Support & Qualität
Ihr Partner seit 2011
E-Zigaretten Fachhandel seit 2011
versandkostenfrei ab 15,00 eur*
0 0  

Wie funktioniert die E-Zigarette?

Grundsätzlich ist die Funktionsweise einer elektrischen Zigarette immer ähnlich: Ein Heizelement, das durch einen Akku mit Strom versorgt wird, verdampft eine aromatisierte Flüssigkeit, das Liquid. Der Nutzer inhaliert diesen Dampf. Der Teufel steckt wie bei den meisten technischen Geräten im Detail und so haben sich seit der Erfindung der E-Zigarette sukzessive Verbesserungen und Änderungen im Aufbau ergeben.

Strom für die Funktion der E-Zigarette

Lithium-Ionen-Akkus, wie sie in Laptops und anderen mobilen Geräten Verwendung finden, sorgen auch bei der E-Zigarette für die Bereitstellung der erforderlichen Energie. Die Akkus sind entweder fest eingebaut, wie bei den eGo-Modellen, oder sie lassen sich zum Laden entnehmen, dies ist etwa bei Box Mods, die meist erst vom Dampfer mit Akkus bestückt werden, der Fall. Natürlich sollen die Akkus nur dann Strom abgeben, wenn Liquid verdampft werden soll. Der Einschaltvorgang erfolgt entweder über einen Unterdruckschalter automatisch, wenn an der elektrischen Zigarette gezogen wird oder manuell über einen Taster. Die Laufzeit der Akkus ist begrenzt. Je höher die Kapazität des Akkus ist (angegeben in mAh), umso länger ist die Nutzungsdauer. Als Faustregel gilt, dass die Kapazität eines Akkus direkt proportional zu seiner Baugröße ist. Der große Akku in der eGo One Mega liefert also länger Strom als der kleinere Akku der SC Easy. Zum Aufladen kann der Akku in ein externes Ladegerät gegeben werden. Die Modelle verfügen aber auch über einen internen Ladeanschluss. Hierbei kann es sich um einen USB-Anschluss oder um eine Verbindung über das Verdampfergewinde handeln. Weil der Ladevorgang eine gewisse Zeit benötigt, kann es sinnvoll sein, Akkus paarweise zu nutzen, damit während des Ladens ein voller Akku bereitsteht.

Der Clearomizer

Verdampfer oder Clearomizer gibt es in verschiedenen Bauweisen. Das wesentliche Element ist der Verdampferkopf (Atomizer-Head), in dem eine Wicklung aus Widerstandsdraht das Liquid erhitzt. Der erzeugte Dampf ist eine Art Nebel, der sich durch die Mischung des verdampften Liquids mit der eingesaugten Luft bildet. Dies ist auch ein Grund für die unterschiedlichen Verdampferbauweisen, denn die Art der Luftzuführung kann auf verschiedene Weise realisiert werden.

Speicher für das Liquid

Um eine E-Zigarette zu nutzen, kann das Liquid direkt auf den Verdampferkopf gegeben werden. Tatsächlich wird diese Art des Dampfens, das so genannte Tröpfeln, auch heute noch praktiziert, etwa um verschiedene Liquids zu probieren. Für die alltägliche Nutzung ist es weniger geeignet, sodass für den täglichen Gebrauch der Elektrozigarette ein Tanksystem genutzt wird. Die nachfüllbaren Tanksysteme wie bei der eGo One bestehen aus einem Tank, der zusammen mit dem Verdampferkopf (Head) installiert und mit dem Mundstück verbunden ist. Dieses Liquiddepot lässt sich nachfüllen bzw. wechseln, ohne den Verdampfer abzuschrauben.

Hinweis: Unsere Produkte enthalten kein Teer und Kohlenmonoxid. Trotzdem sind nikotinhaltige Liquids gesundheitsschädlich und können Herz und Kreislauf schaden. E-Zigaretten sind nicht für Personen unter 18 Jahren, Schwangere, stillende Mütter und Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen geeignet! Bewahren Sie die Geräte und Liquids unzugänglich für Kinder auf. Unsere Produkte sind keine Nikotin-Entwöhnungsmittel! Wenn Sie sich den Nikotin-Konsum abgewöhnen wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Copyright 2017 | InnoCigs GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten